Super duper einfacher Rock – Tutorial

So jetzt aber zum mega schnell und unkompliziert genähten super Rock 😀

IMG_20140429_101537Dieser Rock lässt sich so wohl aus Jersey als auch aus Webware (Baumwolle) nähen.

Zu erst einmal die Jersey Variante:

Jerey Rock

Jersey Rock

Um diesen Rock für euch oder eine Freundin zu nähen, solltet ihr euch zu erst überlegen an welcher Stelle der Rock getragen werden soll.
Ich trage die Röcke gern ‚halb-Hüftig‘ und daher habe ich auch an dieser Stelle meinen Umfang gemessen:

Da es aber schwierig ist sich selbst beim Messen zu fotografieren, hier an der Puppe.

Da es aber schwierig ist sich selbst beim Messen zu fotografieren, hier an der Puppe.

Dabei wird das Maßband um die Stelle geschlungen an der der Rock dann beginnen soll.

Prüfe die Elastizität des Bündchens

Prüfe die Elastizität des Bündchens

Bevor ich das Bündchen für den Rock zu schneide, prüfe ich wie elastisch es ist, wenn ich 10cm auf 20cm dehnen kann, schneide ich 10cm weniger Bündchen zu als ich bei meinem Umfang gemessen habe.

Für meinen Rock habe ich ein Breite von

Für meinen Rock habe ich ein Breite von knapp 20cm gewählt. Das kann aber variieren.

Im fertigen Zustand am Rock ist das Bündchen dann ca. 9cm breit.

Bündchen vierteln und markieren in dem man Nadeln rein steckt.

Bündchen vierteln und markieren in dem man Nadeln rein steckt.

Als nächstes viertel ich das Bündchen, denn es muss ganz schön gezogen werden beim annähen.

Für den Rockteil habe ich mir den schwarz gestreiften Jersey ausgesucht

Für den Rockteil habe ich mir den schwarz gestreiften Jersey ausgesucht.

An der Webkante messe ich meine Rocklänge ab, da ich 1,75m bin nehme ich 42cm und der Rock ist noch lang genug 😉 ich nehme die volle Stoffbreite, dadurch rüscht sich der Stoff so schön ein. Solltet ihr kleiner oder größer sein oder einfach einen längeren/kürzeren Rock wollen, empfehle ich euch an euch selbst zu messen.
Ihr beginnt an der Stelle zu messen an der ihr auch euren Umfang gemessen habt, aber diesmal nach unten Richtung Knie. Vorsichtig, wenn ihr das Maßband an der Hüfte festhaltet und euch bückt, wird das Ergebnis verfälscht, daher gerade stehen bleiben, das Maßband am Oberschenkel festhalten und dann erst Bücken um zu sehen wie viel Zentimeter es werden sollen.

Die eine Naht beim Stoff schließen.

Die eine Naht beim Stoff schließen.

Beim Stoff und auch beim Bündchen muss nur eine Naht geschlossen werden bzw. es kommt darauf an wie breit das Bündchen liegt, meins lag Hüftbreit 😀

Dann auch das Rockteil vierteln:

IMAG1548

Bündchen und Rock zusammen nähen.

Bündchen und Rock zusammen nähen.

Bei Jersey und Bündchen empfiehlt es sich mit einem Overlockstich oder einer Overlock zu nähen. Ich lege mir das Bündchen nach oben beim Nähen damit ich sehe was ich wohin ziehen muss. Den Saum dieses Rockes habe ich nur versäubert mit der Overlock, prinzipiell kann der Saum beim Jersey aber auch einfach so bleiben oder als Saum umgeschlagen genäht werden :)

 

Der gleiche Rock lässt sich auch super aus Webware nähen:

Kinder Rock nach dem selben Prinzip aber aus Webware.

Kinder Rock nach dem selben Prinzip aber aus Webware.

Der Rock geht aber genauso für Erwachsene :) für Kinder reicht aber meist schon ein kleiner Stoffrest.

Nach dem selben Prinzip wie beim Jersey Rock schneiden wir das Bündchen zu, ich nehme für meine Tochter die 98/104 trägt aber noch keine 98cm lang ist ein Bündchen von 19cm breite inkl. Nahtzugabe und auch in der Höhe 19cm.

Bündchen

Bündchen

Bei der Webware nehme ich für einen Kinder Rock nicht die volle Breite, für diesen Rock habe ich 82cm inkl. Nahtzugabe genommen, bei der Rocklänge habe ich 25cm gewählt.

IMAG1591

Da es sich um fransende Webware handelt und nicht jeder eine Overlock hat, habe ich die eine Naht mit der sogenannten rechts-links-Naht geschlossen.

Stoff links auf links legen und auf der rechten, der schönen Seite nähen

Stoff links auf links legen und auf der rechten, der schönen Seite 0,5cm nähen.

Dann das ganze auf links drehen und noch mal 1cm abnähen.

Dann das ganze auf links drehen und noch mal 1cm abnähen.

Naht von Innen

Naht von Innen.

Von Innen ist alles gesichert und man sieht keine Franse mehr.

Naht von Außen.

Naht von Außen.

Auch von Außen ist alles schön sauber :)

Die eine Bündchen Naht schließen und dann wieder das Bündchen vierteln.

Bündchen vierteln.

Bündchen vierteln.

 

Auch den Stoff des Rockes vierteln.

Auch den Stoff des Rockes vierteln.

Bündchen an das Rockteil stecken.

Bündchen an das Rockteil stecken.

Das Bündchen liegt oben beim Nähen, damit ich es entsprechend ziehen kann.

Das Bündchen liegt oben beim Nähen, damit ich es entsprechend ziehen kann.

Wichtig beim Ziehen des Bündchens, nur ziehen wenn die Nadel im Stoff steckt! Sonst verschiebt sich alles.

 

Fast fertiger Rock, fehlt nur noch der Saum.

Fast fertiger Rock, fehlt nur noch der Saum.

Für den Saum schlage ich den Stoff zwei mal einen Zentimeter um, wer möchte kann sich das vorbügeln oder mit Nadeln stecken, das kommt auf eure Vorkenntnisse an.

Für den Saum schlage ich den Stoff zwei mal einen Zentimeter um.

Wer möchte kann sich den Saum vorbügeln oder mit Nadeln stecken, das kommt auf eure Vorkenntnisse an.

Beim Saum nähen, wird zu Beginn nicht vernäht.

Beim Saum nähen, wird zu Beginn nicht vernäht.

Sondern wieder in die Start-Naht rein genäht

Sondern wieder in die Start-Naht rein genäht.

Die Naht von Bündchen und Rockteil entweder noch mit der Overlock, einem Overlockstich oder einem engen Zick-Zack-Stich ‚versäubern‘ und schon ist das Röckchen fertig :)

Viel Spaß beim nähen 😀

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>