Wer kennt es?

Heute ist Sophie krank und wir waren beim Arzt. Sie hat auch etwas verschrieben bekommen, also sind wir gleich nach dem Arzt zur Apotheke gewatschelt und haben das Rezept eingelöst.
Während Sophie die Süßigkeiten Auslage an der Theke auseinander genommen hat und ich alles wieder zurück gehängt habe, wurde die Arznei geholt.
– Warum gibt es so viel Süßkram in Apotheken???? –

Ganz automatisch legte die Apothekerin dann noch Traubenzucker mit auf den Tresen.
Sophie hat es nicht gesehen, weil sie dabei war diverse Bonbon Packungen zu begutachten.
Die Traubenzucker habe ich dann wieder unauffällig Richtung Apothekerin geschoben und nein danke gesagt, sie sah mich leicht verwundert an. Ich meinte zu ihr, dass wir Kuchen gebacken hätten und es an Süßem reicht wenn es den heute für die Kleine gibt.

…. Aaaaahhh warum habe ich das gesagt??? Das geht die Dame nichts an und interessiert sie auch nicht. Wieso glaube ich mich rechtfertigen zu müssen? Ist es schlimm wenn ein Kind nicht von oben bis unten mit Zucker voll gestopft wird?
Oder ist es gemein von mir dem kranken Kind den Traubenzucker zu verwehren?

Auch bei der Kindergarten Eingewöhungszeit ergab sich ein Gespräch mit einer anderen Mutter die ihrem Töchterlein täglich entweder ein Ü-Ei gibt oder sonstiges der guten „Kinder“ Produkte gibt.
Sie war ganz erstaunt als ich zu ihr meinte, dass meine Tochter nicht jeden Tag Schokolade bekommt.
Sie bekommt Obst, Joghurt und Marmeladen/Honig Brot, natürlich auch Schokolade und Gummibärchen & Co aber eben nicht jeden Tag. Solche Gespräche entwickeln sich gerne zu „ja aber irgendwann machen sie es dann heimlich/übertreiben es total“…. Man bedenke es geht um Süßigkeiten 😉

Wer kennt es das man sich für irgendwas rechtfertig was eigentlich nicht sein muss?
Man ist nicht perfekt, man muss es auch nicht sein… Komisches rechtfertigen vor Leuten die man nicht kennt macht es nicht besser 😉

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>